Ein Mittel das beinahe nur positive Effekte auf die Gesundheit hat, die Zähne auf komplett natürliche Art und Weise aufhellen kann und erst noch hilft toxische Stoffe aus dem Körper zu schaffen? Gibt es sowas. Die Antwort darauf ist ja! Das Wundermittel heisst Aktivkohle.

Uraltes Arzneimittel

Aktivkohle ist ein sehr altes Arzneimittel, welches bereits die Urvölker nutzten um mit deren Wirkung ihre Gesundheit zu verbessern. Bei Lebensmittelvergiftungen oder Übelkeit ist Aktivkohle sehr hilftreich. Den sie bindet Giftstoffe und Bakterien. Bis heute hat man keine Nebenwirkungen gefunden. Aktivkohle wird ausserdem oft bei Patienten die Blähungen haben angewendet.

Verfärbungen durch Essen und Trinken

Kaffee, Tee und andere farbige Lebensmittel können unsere Zähne verfärben. So schmackhaft die Getränke auch sind. Wer diese über längere Dauer und oft konsumiert, wird meistens etwas weniger weisse Zähne kriegen. Manche Menschen kriegen sogar regelrechte Verfärbungen. Meistens wird angenommen, dass diese Verfärbungen und eine Zahnaufhellung nur mit chemischen und für unsere Zähne schädlichen Stoffe möglich ist. Dem ist jedoch nicht so. Aktivkohle, welche aus der Kokosnuss gewonnen wird, hilft auf ganz natürliche Weise die Zähne aufzuhellen und toxische Stoffe im Mund zu binden. Ähnlich wie etwa Früchte und Gemüse, so gibt es kaum ein Mittel, dass soviele positive Nebeneffekt aufweist.

 

Kaffee und Tee gehören zu den Getränken die Zähne verfärben können.

Gifte aus dem Körper leiten

Reine Aktivkohle hilft ausserdem Gifte aus dem Körper auszuleiten. Medikamente, Genussmittel, Kosmetika und übermässig angewendete Hausmittel können im Körper eine Einlagerung von Giftstoffen verursachen. Den Forschungen nach verhindert Aktivkohle die Aufnahme von Giftstoffen um Körper und hilft sogar dabei, diese vollständig auszuleiten. Bei Vergiftungen etwa kommen teilweise grosse Mengen von Aktivkohle, zu Englisch activated charcoal, zum Einsatz. Vergiftungen durch falsch eingenommen Medikamente sind nicht selten. So kann zum Beispiel ein übermässiger Konsum von Aspirin oder Schmerstillenden Mittel zu einer Einlagerung von Giftstoffen im Körper führen. Gifteinlagerungen im Körper können früher oder später Gewebe im Körper zerstören. Mit Hilfe der Aktivkohle aus der Kokosnuss können die toxischen Stoffe gebunden und abtransportiert werden. Auch der Alkoholkonsum kann zu toxischen Einlagerungen führen. Doch hier ist die Aktivkohle, das Wundermittel und der sonst so vielfältige Alleskönner, machtlos.

Auch Alkohol hinterlässt im Körper toxische Stoffe und greift die Zähne an.

Bewegung und Wasser

Um den Körper noch besser in Schwung zu halten und allgemein ausgeglichener und somit mehr lächeln zu können empfiehlt es sich natürlich immer auch genügend Bewegung zu haben und ausreichend Flüssigkeit, am besten Wasser, dem Körper zu zuführen. Denn mangelnde Bewegung kann nicht nur zu Trägheit, sondern auch zu weniger glücklichen Gefühlen führen.  Den Bewegung ist ein wichtiger Schutzfaktor für unser Immunsystem, aber auch für den Körper insgesamt. Also nichts wie ab zum Jogging.